Registrieren

Digitale Transformation – 5 erste Schritte

Veröffentlicht: 4. August 2019
Digitale Transformation

Jedes Unternehmen ist von der digitalen Transformation betroffen und es wird heutzutage viel von der Digitalisierung gesprochen. Es gilt veraltete Prozesse zu modernisieren, zu optimieren, zu automatisieren – sprich, zu digitalisieren, damit man auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleibt. Kein Geschäftsmodell wird in den nächsten 10-15 Jahren noch genauso sein, wie es sich heute präsentiert. Es besteht also handlungsbedarf.

3 Bereiche der Digitalisierung im Unternehmen

Die digitale Transformation betrifft viele Bereiche eines Unternehmens. Es ist der Sprung von einer analogen in eine digitale Welt, die viele technische Prozesse betrifft. Vor allem geht sie aber mit einem Kulturwandel einher.

Digitalisierung ist so ein großes Konstrukt, dass sich schnell die Frage stellt, wo man eigentlich anfangen soll.

Nachfolgend finden Sie die 3 Bereiche, die Sie im Auge behalten sollten.

1 Geschäftsmodelle

Geschäftsmodelle

Ein digitales Geschäftsmodell ist eine Transaktion, die über digitale Technologien abgewickelt wird und die kein operatives Zutun des Menschen bedarf, da sie lediglich zwischen Digitalsystemen stattfindet. Zunächst einmal gilt es zu verstehen, dass eine pauschale 1:1-Übertragung vorhandener Geschäftsmodelle nicht funktioniert. Es gilt, das eigene Geschäftsmodell besser zu verstehen und zu analysieren (Tools wie z.B. Business Model Canvas können Sie dabei unterstützen). Sobald Sie sich ein klares Bild machen konnten, sollten Sie die einzelnen Elemente durch Digitalisierung verbessern.

2 Geschäftsprozesse

Geschäftsprozesse

Analysieren Sie Ihre Geschäftsprozesse und optimieren Sie sie. Das Ziel ist es dabei, schneller und effizienter zu werden. Ein simples Beispiel wäre z.B., weg vom Papier – auf zur Cloud/online Prozessen. Wenn Sie Ihre Geschäftsprozesse überdenken und an neue Gegebenheiten anpassen, sind Sie auf dem Weg in die richtige Richtung.

3 Beziehung zum Kunden

Beziehung zum Kunden

Analysieren Sie Ihre Beziehung zu den Kunden. Ist noch Verbesserungspotenzial vorhanden? Bestimmt! Sie können meist noch kundenorientierter arbeiten, wenn Sie digitale Techniken, Prozesse etc. miteinbeziehen. Denken Sie zum Beispiel über Ihre Kundenkommunikation nach. Erreichen Sie diese noch per Post bzw. E-Mails? Warum nutzen Sie nicht einfach neue, kundenfreundliche Prozesse und senden Sie eine persönliche SMS an Ihre Kunden? Das ist Kommunikation auf einem neuen Level, mit dem Laufe der Zeit.

5 Schritte auf dem Weg in das digitale Zeitalter

  1. Strategieentwicklung. Sehen Sie die Digitalisierung nicht als ein abstraktes Jahresziel sondern pflechten Sie sie in Ihren Alltag ein. Versuchen Sie jeden Tag die Situation zu verbessern. Definieren Sie ein Ziel bzw. erstellen sie eine digitale Roadmap. Überlegen Sie sich, wo Sie hin möchten und erarbeiten Sie zunächst ein Konzept und erst dann denken Sie über die Mittel zur Umsetzung nach.
  2. Einbindung des gesamten Teams. Innovative Prozesse sind gut und schön, aber Ihr Team muss auch mit an Bord sein. Beziehen Sie das Team von Anfang an mit in die Digitalisierungsprozesse ein. Informieren Sie Ihr Team stetig über Neuerungen. Gut möglich, dass die Kollegen tolle Ideen für die digitale Transformation Ihres Unternehmens haben.
  3. Prozessoptimierung durch Technologien. Führen Sie Systeme ein, die bestimmte Prozesse optimieren und vereinfachen. Starten Sie doch zum Beispiel ganz simpel mit der Einführung digitaler Dokumente: somit finden Sie Ihre Dokumente schnell, Sie können gleichzeitig mit Ihren Kollegen drauf zugreifen und Dokumente sofort versenden. Oder benutzen Sie schon ein Ticketsystem? Es gibt viele Softwares, die die interne Kommunikation enorm vereinfachen und somit effizienter machen (z.B. Freshdesk, Zendesk).
  4. Priorisierung. Ermitteln Sie zunächst die Ziele, die am leichtesten umgesetzt werden können. Die erfolgreiche Realisierung wird Sie und Ihr Team motivieren, auch die schwierigeren Projekte anzugehen und umzusetzen.
  5. Step-by-Step. Digitalisierung ist ein langfristiges Projekt, dass eine stetige Evaluation und Kontrolle bedeutet. Seien Sie realistisch und haben Sie nicht den Anspruch Ihr Unternehmen von heute auf morgen in ein digitales Unternehmen zu transformieren. Digitalisierung bedeutet einen langen Prozess, der möglicherweise niemals abgeschlossen ist, da immer wieder neue Softwares und Innovationen auf den Markt kommen.
5 Schritte

Bleiben Sie am Ball und seien Sie innovativ. Denn Außenseiter verlieren den Anschluss! Denken Sie nur an einst erfolgreiche Unternehmen wie das Versandhaus Quelle, Nokia oder Kodak, die augenscheinlich an der Digitalisierung gescheitert sind und an erfolgreiche Tage von früher nicht mehr anknüpfen können.

Testen Sie all unsere Produkte

30 Tage kostenlos

Digitale Transformation – 5 erste Schritte http://mobizon.gmbh/public/articles/0028ccb01771e918f39f463d6b696e19.png